Aktuelle Themen Osteopathie
Osteopathie ist ein manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept und zählt zu den alternativ medizinischen Verfahren. Dieses Verfahren ist auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still der von 1828-1917 gelebt hat zurück zuführen.

Osteopathie sind körperliche Störungen und Bewegungseinschränkungen der Gelenke die auch andere Störungen von Organen und Körperregionen verursachen können. Man geht davon aus das der Körper eine Funktionseinheit bildet.

Durch geeignete Behandlungskonzepte und Grifftechniken soll man auch Bluthochdruck und auch Kopfschmerzen behandeln können. Da es keine Wissenschaftliche Nachweise einer heilenden Wirksamkeit gibt sollte man dieses also mit Vorsicht genießen.

Die Behauptung das man Fehlstellungen der Wirbelgelenke manipulativ Beheben zu können widerspricht der Anatomie, Physiologie und Pathologie des menschlichen Körpers und deren Organismus. Darum streiten sich heute noch Mediziner, Ärzte und Wissenschaftler um die Bedeutung und Wirksamkeit einer solchen Behandlung.

In Deutschland ist es vom Gesetzgeber soweit geregelt das die Berufsbezeichnung Osteopat nicht zulässig ist und darum in der Werbung des Gesundheitswesen genau zu erklären ist. Die Verwendung der Berufsbezeichnung wird daher bei uns in der Regel abgemahnt.

Sollte also jemand in die Verlegenheit kommen dessen Körper gewisse Symptome aufweist die hier kurz angesprochen wurden und sie durch einem Arzt eine Empfehlung bekommen haben, zu einer derartigen Behandlung, ist es ratsam sich bei anderen Ärzten weitere Diagnosen ein zu holen.



Blue End - Der Film
Unsere Freunde
Copyright © 2009 Webhilfe Onlinemarketing Berlin - Impressum